Kurs

„Zungen- und Pulsdiagnose für die Anwendung in der Shiatsu-Praxis“ / Susanne Schiller / 25.05.2024

Inhalt: 

In diesem Workshop lernst du das Lesen von Zunge und Puls für die Anwendung in deiner Shiatsu-Praxis. Es hilft dir, ein genaueres Bild der Yin- und Yangzustände deiner Klient*innen zu erhalten und sie so noch gezielter begleiten zu können.

Wir besprechen außerdem, wie wir auf unsere Klient*innen mit gezielten, Yin-Yang-Muster basierter Shiatsumöglichkeiten, Kräutertee-Zusammenstellungen, Ernährungsempfehlungen, Anwendungen der Hausapotheke und Tipps für die Lebensführung, noch besser eingehen und so eine ganzheitliche nachhaltige Begleitung sicherstellen können.

Wir werden in diesem Workshop sehr praxisnah und mit vielen konkreten Beispielen arbeiten. Zungenbilder von Musterklient*innen werden ebenso analysiert, wie unsere eigenen Zungen und Pulse. Neben den theoretischen Inputs werden wir viel üben und das Gelernte gleich anwenden.

 

Vortragende:

Susanne Schiller

Termin:

25.5.2024    9:30 -18:00 Uhr

Ort:

Amida Zentrum, Neubaugasse 12-14, 1070 Wien

Kosten:

€ 130,–

Anmeldung:

info@deinelernwerkstatt.at

 
 
MEHR INFORMATIONEN
Kurs

Kiyindo-Shiatsu – Workshop mit Pierre Clavreux am 31.-31.5.2024 und 1.-2.6.2024

Inhalt:

Pierre Clavreux ist Direktor des europäischen Zentrums für Kiyindo- Shiatsu in Straßburg, er praktiziert und unterrichtet Shiatsu seit 30 Jahren. Er entwickelte eine spezielle Technik zur Schmerzlinderung durch Berührung und ist auch Absolvent der AKAHIGEDO School of Oriental Medicine in Tokio. Er ist anerkannter Experte und Pionier des Kiyindo-Shiatsu und gibt Seminare in ganz Europa. Ich möchte euch herzlich dazu einladen, diese Gelegenheit wahrzunehmen und Pierre’s langjährige Erfahrung zu nutzen und seine speziell entwickelten Techniken für Euch und Eure KlientInnen zu erlernen!

Masterclass für Kiyindo-Shiatsu in Wien:

Thema: Kiyindo-Shiatsu unter Einbeziehung der dorsalen SHU-Punkte und der vorderen MU-Punkte in Verbindung mit der Praxis des Ashi-Atsudo®

Ashi-Atsudo® ist eine Drucktechnik mit dem Fuß um den Blut- und Lymphfluss des Empfängers auszugleichen. Diese Technik stimuliert das parasympathische Nervensystem, aktiviert die Ausscheidung von tiefliegenden Abfallstoffen und entspannt die Tiefenmuskulatur sowie die Gelenke.

Kurszeiten:

Do, 30. Mai 2024 von 9 bis 17.30 Uhr (mit Mittagspause)

Fr, 31. Mai 2024 von 9 bis 16.30 Uhr (mit Mittagspause)

Kursort: Naikido Shiatsu Schule Wien, Neulerchenfelderstraße 65, 1160 Wien

Kostenbeitrag: EUR 365,-  

 

Masterclass Kiyindo-Shiatsu in Gramastetten

Thema: Kiyindo-Shiatsu bei Gelenks- und Muskelschmerzen der oberen und unteren Extremitäten in Verbindung mit der Praxis des Shin-Doudo®

Shin-Doudo® bedeutet Schwingung, Vibration und dabei kommen sanfte Mobilisierungen, Dehnungen und Schaukelbewegungen  zum Einsatz, die eine ganzheitliche Entspannung des Körpers bewirken, eine Befreiung des Atems sowie das Lösen von tiefen Verspannungen.

Kurszeiten:

Sa, 1. Juni 2024 von 09:00 – 17.30 Uhr (mit Mittagspause)

So, 2. Juni 2024 von 09:00 – 16.30 Uhr (mit Mittagspause)

Kursort: NAIKAN Zentrum Oberösterreich, Dießenleitenweg 223, 4040 Gramastetten

Kostenbeitrag: EUR 385,- (mit Verpflegung)

Kostenbeitrag für beide Workshops: EUR 700,-

Dieser Workshop richtet sich an Shiatsu-SchülerInnen ab dem 2. Ausbildungsjahr und an Shiatsu-PraktikerInnen.

Mitzubringen: leichte Kleidung (Trainingsanzug) bzw. Shiatsu-Kleidung, Decke, Leintuch, Handtuch

 
MEHR INFORMATIONEN
Kurs

Ohrakupressur und Ohrshiatsu (OAM) /Andrea Baumgartner/15.6.2024

Inhalt:

In diesem Workshop lernst du die anatomische Struktur des Ohres und ihre Zusammenhänge mit den Strukturen des menschlichen Körpers kennen. Im Ohr spiegelt sich unser ganzer Körper und wir lernen wie man diesen über das Ohr diagnostizieren und behandeln kann. Aufgrund der Physiologie der Zonen im Ohr, lernst du Störungen im Körper zu erkennen und über das Ohr ausgleichend einzuwirken.

Besonders hilfreich ist OAM in unserer Shiatsu-Praxis, bei Ungleichgewichten, die über den Körper, z.B. wegen akuter Schmerzen oder Lagerungsproblemen, nur schwer behandelt werden können. Für Bandscheibenvorfälle und andere Störungen, bei denen unsere Klient*innen an bestimmten Körperstellen nur schwer berührt oder in bestimmten Positionen nicht gelagert werden können, kann man über das Ohr effektive Lösungen anbieten. Außerdem entspannt die OAM die Muskulatur im gesamten Körper und bringt den Menschen als Ganzes wieder in Einklang.

 

Vortragende:

Andrea Baumgartner

Termin:

15.6.2024    von 9:30 bis 18:00 Uhr

Ort:

Amida Zentrum, Neubaugasse 12-14, 1070 Wien

Kosten:

€ 130,–

Anmeldung:

Link zur info@deinelernwerkstatt.at

 
MEHR INFORMATIONEN
Kurs

Aufstellungsarbeit in der Shiatsu Begleitung / Barbara Binder / Alfred Müller / 22.6.2024

Inhalt:

Der Workshop bietet einen Erfahrungsraum, in dem sich für die Begleitung von Menschen in der Shiatsu-Arbeit Impulse aus der Aufstellungsarbeit und der Ki-Arbeit zeigen. Jede Shiatsu-Arbeit spürt Potenziale bei Klient:innen auf und findet im Zuge dessen auch Blockaden, Stagnationen im Ki – so auch die Aufstellungsarbeit. In beiden Bereichen lassen wir uns vom Ki leiten – und kreieren gemeinsam Ki, das auf Entwicklung und Potentialentfaltung unserer Klient*innen ausgerichtet ist. In diesem Workshop geben wir uns experimentierend auf die Reise in die Welt des Ki – und entdecken dabei hilfreiche Tools, neue inspirierende Weltsichten und neue tiefe Einblicke in das Menschen-Sein – und auch in uns selbst.

 

Leitung: Barbara Binder, Alfred Müller, Karin Schmid-Keckeis

Termin: 22.06.2024   9:30-12:30 und 14:00-17:00 Uhr

Kosten: € 130,–

Ort:

AMIDA ZENTRUM
Neubaugasse 12-14/2/Mez/14
1070 Wien

Anmeldung:

info@deinelernwerkstatt.at

 
MEHR INFORMATIONEN
Kurs

Shiatsu Sommer in der Toskana: HERZ : BERÜHRUNG/Alessandro Gambetta, Alfred Müller und Eva Ursula Pellio/01.-05.07.2024

Inhalt:

HERZ:BERÜHRUNG
Energetische Körperarbeit für tiefe Transformation

Urlaub und Fortbildung in der Toskana von 1.-5.Juli 2024

mit Alessandro Gambetta (Italien), Alfred Müller (Österreich), Eva Ursula Pellio (Deutschland).

Leichtigkeit & Tiefe. Dolce Vita & Transformation.
Ruhe & Gemeinschaft. Spiritualität & Urlaub.

Du fragst Dich, wie das zusammen passt?

Das 3-Länder-Shiatsu-Team lädt zu einer besonderen Reise nach Innen und  in eine wunderbare Gegend ein. Unsere Themen sind:

  • Berührung in Herzensverbindung über die Körperarbeit hinaus
  • Innere Prozesse für uns selbst und in der Begleitung
  • Shiatsu als spirituelle Praxis
  • Meditation
  • Herzchakra
  • Herzbewusstsein im östlichen Sinn
  • die Wirkung der Ki-Verbindung zwischen Tori und Uke
  • Tiefe/Verbindung/Leichtigkeit

Das Setting: Während die toskanischen Städte Florenz, Siena, Lucca und Pisa auf fast jedem Besuchsprogramm kulturell interessierter Toskana-Urlauber stehen, findet man die nordtoskanische Stadt Pistoia nur selten auf den Touren der Reiseveranstalter. Bei Pistoia handelt es sich also um einen Geheimtipp, der seinen Gästen eine gut erhaltene mittelalterliche Altstadt mit vielen bedeutenden Bauwerken und Plätzen bietet. Man kann hier das typische toskanische Flair der Stadt ohne die üblichen Touristenströme genießen und flanieren. Pistoia liegt ca. 30 km von Florenz entfernt in der gleichnamigen Provinz Pistoia und ist eine idealer Ausgangspunkt für Kulturbesuche, Ausflüge ans Meer oder einen Besuch der abwechslungsreichen hügeligen Landschaft und der bezaubernden Bergdörfer im Hinterland. Die Stadt wurde wahrscheinlich von den Etruskern gegründet, später kamen die Römer, Byzantiner, Langobarden und Franzosen, die alle ihre Spuren in der Stadt hinterließen, Pistoia bietet also viel zu sehen.
In diesem historischen Ambiente wollen wir uns 5 Tage mit der spirituellen Seite von Shiatsu beschäftigen und das Thema aus den 3 Blickrichtungen der Vortragenden in einem aktiven Dialog gemeinsam erforschen. 

Die Zimmer sind schon in einem ehemaligen Kloster in Pistoia reserviert (www.foresteriasandomenicopistoia.eu). Das Dominikanerkloster wurde 1200 gegründet uns war schon immer ein Begegnungsort, heute treffen sich hier das ganze Jahr über Menschen aus verschiedenen Ländern und es beherbergt jetzt zahlreiche soziale Projekte und eine Pilgerherberge. Das hat uns inspiriert, auch Shiatsukas und andere Bodyworker grenzübergreifend einzuladen. In der Pilgerherberge steht den Gästen eine voll ausgestattete Küche zur Selbstversorgung zur Verfügung und im gemütlichen Gemeinschaftsraum können wir uns in Gesprächen verlieren, aber auch den Tag in Stille ausklingen lassen. In der unmittelbaren Umgebung laden Lokale zum Genuss der italienischen Küche ein und der Bahnhof sowie der Veranstaltungsort sind in 15 Minuten zu Fuss zu erreichen.

Alessandro und Michaela stellen ihre Shiatsu-Schule zur Verfügung. Sie haben auch Ideen für gemeinsame Ausflüge ans Meer, nach Florenz oder in die Berge.

Aufbau der Kurswoche:

Zeit: 01.07.2024 – 05.07.2024

7:00-8:00 Uhr Ki Training, Meditation, Qi Gong

9:00 -13:00 Uhr Shiatsu Unterricht – mal ein(e) Lehrer*in, mal zu zweit im Dialog -, nachmittags ist Zeit für Dolce vita, in und um Pistoia, Florenz, in den Bergen und am Meer.

Abendeinheiten je nach Interesse 

Freut Euch auf eine Zeit in Leichtigkeit und Tiefe und auf eine Gemeinschaft in Herzensverbindung.

Vortragende:

ALESSANDRO GAMBETTA –  Mit dem Herzen berühren

Die Berührung im Shiatsu fasst das Bild des Lebens zusammen, es sind die Empfindungen, die wir wahrnehmen, es sind die Emotionen, die wir in diesem Moment leben und in Berührung verwandeln. Die Berührung ist gleichzeitig all das und dient dazu das Ganze zu erfahren. Durch den Kontakt im Shiatsu kommen die verschiedenen Aspekte und Facetten, die uns umgeben zusammen, sie werden in diesem Moment wahrgenommen und machen gleichzeitig den Moment aus. Gefühle verstärken sich im Verschmelzen und Sorge tragen um den anderen … mit dem anderen … es entsteht das Miteinander.

Die Kombination all dieser Dinge gibt mir die genaue Wahrnehmung, wo ich stehe und wie ich handeln kann, wie ich der Energie durch die Berührung folgen kann und wie sich die Schwingungen des Gebens und Nehmens vereinen können. Anwesenheit, Bewusstsein und Intentionalität. Ich kann berühren und nicht berühren, das ist nicht sofort wichtig. Aber es ist stattdessen grundlegend zu erkennen wo berührt werden soll.

Die Energie ist sowohl innerlich als auch äußerlich und deshalb kann sie auch wahrgenommen werden, wenn es nicht zum Körperkontakt kommt. Die Berührung im Shiatsu steht immer in Beziehung zur behandelnden Person und ihre Qualität bestimmt die Beziehung zwischen Tori und Uke. Außerdem nimmt der Empfänger durch die Berührung meine Energie wahr und überträgt seine auf mich. Berührung kann umhüllen, unterstützen, durchdringen, stärken, wieder ins Gleichgewicht bringen, entspannen usw. Sie kann aber auch eindringen, wenn wir nicht im richtigen Gleichgewicht sind, also übermäßig werden und wenn dies geschieht, beendet der Empfänger den Kontakt. Es wird kein Shiatsu-Do mehr sein, sondern eine Akupressurbehandlung. Den Prinzipien von Sho folgend, wird der Kontakt auch durch den Blick, das Wort, die Annäherung an den Körper und erst zuletzt durch die eigentliche Berührung, Sesshin, hergestellt. All diese Arten von Kontakt sind für den*die Praktiker*in nützlich, um sich mit dem Empfänger zu verbinden, Empathie zu entwickeln und Tori und Uke zu einem einzigen Fluss ausgleichender Energie zu verschmelzen.

ALFRED MÜLLER – Das Herz im Shiatsu und die Welt des Ki

Shiatsu ist mehr als physische Berührung, Shiatsu ist Herzens und Bewusstseinsarbeit.
Shiatsu basiert auf der Ki-Verbindung zwischen Praktizierenden und Empfangenden und diese Ki-Verbindung entsteht über die Herzensverbindung. Dann wird die Welt von Meridianen, Tsubos, Kyo-Jitsu, Stagnation und Potenzial, die Welt des Unterbewusstseins, sichtbar.
Das japanische Begriff “Shin” (Herz) vereinigt in sich die Begriffe Geist, Bewusstsein, Mitgefühl, Liebe, die Elemente der nicht sichtbaren inneren Welt.

Als Shiatsu Praktiker*innen brauchen wir einerseits “Sesshin”, die Fähigkeit den Schmerz der Empfangenden mit Liebe anzunehmen und andererseits “Mushin”, im Bewusstsein von Leerheit sein zu können, nicht zu bewerten, nicht zu greifen, ganz gegenwärtig zu sein. Dann zeigt sich das Ki aus dem Unterbewusstsein in Form von zu behandelnden Tsubos und Meridianen. Und der Ort, die Tiefe und die Dauer des Druckes wird klar.

Leerheit bedeutet nicht „Nichts“, es bedeutet unbegrenztes Potential. Viele Meister der östlichen Medizin und Shiatsu waren und sind Praktizierende von DOIN-ANKYO, Qi Gong, Meditation und haben aus diesem Bewusstsein der Leerheit behandelt. Die Berührung aus diesem Herzen hat eine tiefe Wirkung auf die Empfangenden.

Themen, die Alfred Müller unterrichtet:

  • Ki Training und Meditation
  • Ki und Herzpraxis
  • Visualisationspraxis
  • effektive Tsubo- und Meridianarbeit
  • Ki und Herz Kommunikation

EVA URSULA PELLIO – Herzöffnung

Mein Lieblingssatz von Rumi ist: “Zwischen Reiz und Reaktion gibt es einen Raum, dort findet Heilung und Entwicklung statt

Ich lade ein, diesem Zwischen nachzuspüren in Leichtigkeit und Tiefe. Wie kannst Du Dich im Shiatsu in diesen Raum „lehnen“, ihn Dir vertraut machen, das Nicht-Wissen zu Deinem Zuhause werden lassen?

Wir werden uns dem Herz-Chakra widmen als physischem und spirituellem Platz, als Verbindung von oben und unten.

RenMai liegt auch auf der Herzlinie. Ihn zu berühren, zu öffnen und einzutauchen ist heilsam, bei Verletzungen / Operationen im Bauchraum, bei Kinderwunsch, bei tiefer Erschöpfung, wenn wir unsere Mitte verloren haben …

Ich freue mich auf eine inspirierende und freudvolle Zeit!

Kosten und Anmeldung:

Zeit: 01.07.2023 – 05.07.2023 

Kosten: € 390,– netto + 20 % MwST für Frübucher*innen bis 29.02.2024 danach € 450,–  netto + 20 % MwST  

Ort: Centro AIKO, Via del Villone 9, I-51100 Pistoia, Toskana, Italien

Anmeldung unter: info@deinelernwerkstatt.at

Übernachtung: 30,– pro Person und Tag im Doppelzimmer oder im Gemeinschaftszimmer, Badezimmer auf der Etage. 

Anreise: Es gibt die Möglichkeit über die Flughäfen Florenz, Bologna und Pisa anzureisen und dann mit Bahn oder Bus Pistoia zu erreichen. Der Bahnhof Florenz ist gut mit Pistoia verbunden. Auch für die Teilnehmer die mit dem Auto anreisen gibt es die Möglichkeit gratis 10 Gehminuten von der Altstadt dauerzuparken. 

MEHR INFORMATIONEN
Kurs

Schulter-Workshop/Margarete Eller/12.9.2024

Inhalt:

Schulter-Probleme sind ein Dauerthema in unserer Arbeit – wer kennt sie nicht?

Die Beschwerden reichen von kleineren Verspannungen bis hin zu Bewegungseinschränkungen und ernsthaften Schmerzen, die oft auf benachbarte Bereiche ausstrahlen. 

In manchen Situationen ist Sanftheit und Zurückhaltung geboten, in anderen wiederum viel Bewegung und kraftvoller Druck. Gerade bei letzterem ist es wichtig, mit höchster Effektivität, aber ohne Anstrengung zu arbeiten. Sonst sind WIR es, die nachher Schulter-Problemen haben.

In diesem Workshop wird Margarete verschiedene Arbeitsmöglichkeiten für die Schulter-Region vorstellen. Zwei besonders effektive Methoden sind

  • Push-Pull Techniken und
  • Ohashi’s Techniken mit dem Tuch.

Die Prinzipien von Ohashiatsu werden dabei eine wichtige Rolle spielen, um den eigenen Körper zu schonen und die Arbeit fliessend und harmonisch zu machen.

Voraussetzung sind Grundkenntnisse von Shiatsu und Meridianen. Mitzubringen sind Baumwoll-Tücher in verschiedenen Längen (genaue Maße werden noch bekanntgegeben). Diese können leicht aus alten Bettlaken geschnitten werden.

 

Vortragende:

Margarete Eller, Leiterin von Ohashiatsu® in Austria

Termin:

12.9.2024 von 18:00 bis 21:00 Uhr

Ort:

Amida Zentrum, Neubaugasse 12-14, 1070 Wien

Kosten:

€ 50,–

Anmeldung:

Link zur info@deinelernwerkstatt.at

MEHR INFORMATIONEN
Kurs

Die Kraft der Visualisation im Shiatsu /Alfred Müller/14.9.2024

Inhalt: 

Shiatsu arbeitet mit dem Meridian System und dem Energie-Feld des Menschen. Die Meridiane und das Energiefeld des Empfängers reagieren nicht auf den rein physischen Druck, sondern nur auf die Qualitäten des Herzens, auf liebevolle Zuwendung und Einfühlungsvermögen der Praktiker_in.

Die Tiefe der Behandlung und die notwendige energetische Verbindung von Gebenden und Empfangenden hängt zu einem großen Teil von der Fähigkeit des_der Praktikers_Praktikerin ab, im Zustand von Nicht Dualität zu sein. Diese wird im Japanischen als „Mu“ (Leerheit) bezeichnet. Dieser Zustand ist nicht „nichts“, er ist durch seine Leere immer auch unendliches Potential.

Über die Praxis von Achtsamkeit und Konzentration und Visualisation können wir im Shiatsu dieses Bewusstsein manifestieren und in Verbindung mit der Lebensenergie der Empfänger*innen gehen und so Meridiane und Tsubos mit dem inneren Auge sehen und berühren. In diesem Workshop erlernen und erproben wir unterschiedliche Zugänge der Visualisationspraxis und entdecken so die ‚Kraft‘ der Visualistationen.

Vortragende:

Alfred Müller, Karin Schmid-Keckeis

Termin:

14.9.2024 von 9:30 bis 17:00 Uhr

Ort:

Amida Zentrum, Neubaugasse 12-14, 1070 Wien

Kosten:

€ 130,–

Anmeldung:

info@deinelernwerkstatt.at

 
 
MEHR INFORMATIONEN
Kurs

Das Phänomen Tsubo – Den richtigen Tsubo finden, jenseits von Meridiankarten/Alfred Müller/ 5.10.2024

Inhalt:

In diesem Kurs setzen wir uns mit dem Phänomen Tsubo auseinander. Wir lernen, wie wir in der Shiatsu-Praxis Tsubos  finden können und wie wir Tsubos und Meridiane in der richtigen Tiefe effektiv behandeln können und das jenseits von Meridiankarten.

Denn Tsubos sind Phänomene des Lebens, sie sind Teil und Zugang zum energetischen Körper und Teil des Unterbewusstseins. Sie sind weder zu fixieren noch zu objektivieren. Der Tsubo ist ein energetischer Punkt, an dem Stagnationen freigesetzt werden können. Im Tsubo wird das Kyo sichtbar, Karma und Traumata können hier gelöst werden, wo Herz und Körper verbunden sind. Wie können Tsubos gefunden und in ihrer richtigen Tiefe behandelt werden? 

Vortragende:

Alfred Müller, Leiter Amida Shiatsu Schule

Christa Meyer, Trainerin 

Termin:

05.10.2023     9:30-12:30 und 14:00-17:00 Uhr

Ort:

Amida Zentrum, Neubaugasse 12-14, 1070 Wien

Kosten:

€ 130,–

Anmeldung:

info@deinelernwerkstatt.at

 
MEHR INFORMATIONEN
Kurs

„Schröpfkurs-Spezial: Feuer-Schröpfen, dynamische Schröpfarbeit und kalt Schröpfen in Kombination mit Meridianarbeit“ Teil 1/ Anneliese Haidinger-Krieger / 12.-13.10.2024

Inhalt:

Schröpfen ist in der Shiatsu Praxis eine äußerst hilfreiche Anwendung und im Praxisalltag nicht wegzudenken. Im Sommer, in den Übergangszeiten und schon gar im Winter …

Vier Situationen in denen ich stets eine Schröpfbehandlung anwende:

  1. Extreme Verspannung im Rücken, in den Beinen, auf der Schulterhöhe
  2. Chronische Kyo-Zustände/chronische Jitsu-Zustände: Dynamik und Intensität der Behandlung verändern sich durch das Schröpfen grundlegend. Besonders in Sachen Nachhaltigkeit hat sich Schröpfen schon immer bewährt!
  3. Akuter Schmerz: Richtige und bewusste Anwendung einer Schröpfbehandlung führt zur schnellen Linderung der Symptomatik. 
  4. Als Hausapotheke: Jede*r kann mit kalter Schröpfmethode die Behandlungswirkung zu Hause unterstützen. Schröpfköpfe sind billig und können leicht an Klient*innen verborgt werden.

Schröpfen ist als zusätzliches Tool, als eine weitere Kompetenz, in der Shiatsu Arbeit zu sehen. Oft erleichtert Schröpfen die Arbeit erheblich. Es nimmt Druck aus einer angespannten Behandlungssituationen, weil es schnell eine spürbare Veränderung bringt. 

Schröpfen muss geübt sein! Vor allem die heiße Schröpfkopfanwendung – in der Praxis so hilfreich – muss profund erlernt, geübt und last but not least am eigenen Körper erfahren werden.

Um die Anwendung nach dem Kurs gleich in der Praxis einzusetzen, braucht man eine intensive Schulung und daher sind zwei Wochenenden für diesen Lehrgang anberaumt.

Das erstes Wochenende stellt unterschiedliche Schröpfsets vor und dient dem Erlernen von verschiedenen Schröpfmethoden: dynamisch, sitzend, lösend, drehend, schraubend……

Das zweite Wochenende dient dann der konkreten Praxisarbeit. Viel Aufmerksamkeit kommt der Wechselwirkung von Schröpfanwendung und Meridianarbeit zu. Diese Erweiterung ist in der Praxis ein Quell der Freude.

Die Anwendung selbst ist eine willkommene Abwechslung. Aber auch diagnostisch verändert Schröpfen den Blick aufs Detail und auf den ganzen Körper.

Bitte nimm Dir nach dem Seminar abends keine Termine vor. Schröpfen bringt Müdigkeit und Erschöpfung ganz und gar an die Oberfläche. Du brauchst Zeit Dich zu erholen.

Leitung:

Anneliese Haidinger-Krieger

Termin:

12.-13.10.2024 und 14.-15.12.2024,  jeweils 9:30-18:00 Uhr

Ort:

Amida Zentrum, Neubaugasse 12-14, 1070 Wien

Kosten:

€ 520,– für die gesamte Kursreihe

Anmeldung:

info@deinelernwerkstatt.at

 
MEHR INFORMATIONEN
Kurs

Bild.er.leben / Birgit Platzer / 18.-19.10.2024

Inhalt:

„Man sieht nur mit dem Herzen gut.“ (Antoine de Saint-Exupery)

Bilder prägen unsere Idee von „der Wirklichkeit“. Und: Das Gehirn liebt diese virtuelle Realität. Dieses Phänomen wollen wir uns in unserer Arbeit zunutze machen und als weiteres, wertvolles Tool einsetzen, um unsere Klient*innen positiv zu unterstützen.

Wir werden unsere Wahrnehmungen der inneren Welten schulen – sowohl für die der Klient*innen als auch unsere eigene als Praktiker*innen / Therapeut*innen – und wie man diese kommunizieren bzw. nutzen kann. Ein Teil des Seminars richtet sich auf das Verständnis einer symbol- oder bildhaften Sprache, welche wir spielerisch entdecken werden. Auch der unglaubliche Benefit der Visualisierung soll aufgezeigt werden.

Dieses Seminar ist sehr praktisch orientiert und gibt viel Raum zum Üben und Austauschen. 

Inhalte:

Was tun mit auftauchenden Empfindungen oder inneren Bildern während der Behandlung? 

Können wir diesen vertrauen?
Sollen wir diese zurück melden?

Oder können wir diese vielleicht sogar nutzen, um unsere Klient*innen zu unterstützen?
Wie können wir das Wahrnehmen von Bildern fördern?

Kann ich diese vielleicht aktiv entstehen lassen?

Kann wirklich jede*r Bilder sehen?

Was heißt überhaupt: Bilder sehen und erleben?
Wo kommen diese Bilder und Wahrnehmungen her?

Gibt es „schwere“ und „leichte“ Bilder? Kann ich beides kommunizieren?

Was ist Visualisierung und wie können wir diese einsetzen zum Wohle unserer Klient*innen und während der Praxis?

Kann uns die Bilderarbeit mehr Leichtigkeit, spielerischen Zugang, Kreativität in der Zusammenarbeit bringen?

Kurzer, neurowissenschaftlicher Streifzug durch die Kraft der Bilder auf / für unser Gehirn.

Diese und weitere Fragen werden Inhalt dieses Seminars sein. Dieser richtet sich immer auch nach der Gruppe und entsteht im Jetzt, was die Seminare sehr lebendig macht.

Leitung:

Birgit Platzer

Termin:

18:10.2024 von 17:00 bis 20:00 Uhr und 19.10.2024 von 9:30 bis 18:00 Uhr

Ort:

Amida Zentrum, Neubaugasse 12-14, 1070 Wien

Kosten:

€ 180,–

Anmeldung:

info@deinelernwerkstatt.at

 
MEHR INFORMATIONEN